PlayStation Now stockt Portfolio mit PS4 Titeln auf

Sony kündigte an, dass man noch dieses Jahr beginnen wird, PS4 Titel in das Portfolio des Streaming-Dienstes PS Now aufzunehmen. Um welche Titel es sich handelt, ist noch unklar, in Bälde werden aber einige Abonnenten des Dienstes Einladungen erhalten, um die Neuzugänge zu testen.

Leider gibt es noch nichts Neues, wann PlayStation Now in weiteren Ländern (und in welchen) verfügbar sein wird.

Aus PlayStation Now wird PlayStation No – ausser PS4 und PC

Wer den Streaming Dienst PlayStation Now auf den diversen verfügbaren Plattformen nutzt, wird ab dem 15. August 2017 in die Röhre gucken… ausser man hat noch eine PS4, oder einen PC. Auf allen anderen Geräten, wie PS3, PlayStation TV, PS Vita… Sony Bravia TV Geräten und Bluray Playern, wird der Dienst dann eingestampft werden.

“After thoughtful consideration, we decided to shift our focus and resources to PS4 and Windows PC to further develop and improve the user experience on these two devices. This move puts us in the best position to grow the service even further,”

Man kann ja verstehen, dass man auf einigen Geräten den Dienst nicht mehr will… aber PS3 und PS Vita? Gerade hier sitzen doch noch genug potentielle Kunden, oder?

Die Zukunft der Spielkonsolen

In den letzten Jahren hat sich vieles getan an der Hardwarefront. PS4 und X-Box One unterstützen mittlerweile, oder zumindest in kürze, beide 4K Gaming, nicht ganz ohne Zusatzkosten, aber immerhin. Auch die Mobile Spielefront entwickelt sich immer weiter. Der letzte große Vorstoß stammt hier von Nintendo die im kommenden Jahr mit der Nintendo Switch an den Markt gehen. Diese wird eine mobile Konsole auf Basis eine Tablet Computers werden. Gespeist wird die Nintendo Switch von einem eigens kreierten Nvidia Tegra Prozessor der auch viele Handys heutzutage antreibt.

Angesichts der Tatsache das sich die eine Front der Spielkonsolen immer weiter in Richtung PC entwickelt und die andere Seite immer mehr in Richtung mobile Gaming gehen will, machen wir uns ernsthafte Sorgen. Dank aktueller Android Konsolen kommt nämlich mittlerweile auch das Game Streaming in guter Qualität zu uns nach Hause. Zwar fristen Streaming Dienste immer noch ein Nischendasein, aber es könnten auch gerade diejenigen Hersteller, die aktuell noch auf eigene Systeme setzen, sein die die Revolution auslösen.

PS Now

Sony will mit seinem eigenen Streaming Dienst Playstation Now gegen eine monatliche Gebühr in Zukunft Spiele direkt auf den TV streamen, für unterwegs haben wir dann unser Handy oder eine Nintendo Switch dabei, mit der wir auch zu mehreren wunderbar zocken können. Lediglich unsere Konsolen zuhause ermöglichen uns High-End Gaming inkl. Virtual Reality, was ein weiterer großer Trend werden wird. Aktuell ist hier auch Sony mit der Playstation VR auf dem Vormarsch. Dank der Tatsache das sich Playstation VR auch an PC und X-Box One betreiben lässt, ist abzusehen das die Brille sicherlich bald auch voll nutzbar gemacht wird, zumindest am PC. Wir gehen jede Wette ein das findige Hacker schon dabei sind entsprechende Treibersoftware zu entwerfen.

Doch was bringt uns die schöne neue Spielevielfalt? Bekommen wir dadurch günstigere oder gar mehr Spiele? Nein! Wir denken das eher ältere Titel wieder aufgewärmt werden, das es eine 2 Klassen Gaminggesellschaft geben wird, diejenigen die High-End Gaming bevorzugen und dieses auch bezahlen können und diejenigen die Handyapps und Smart-TV Apps nutzen um ein bisschen Spaß zu haben. Das muss nicht zwangsläufig schlecht sein, öffnet es doch eigentlich einen größeren Markt für Spielehersteller. Doch was wird aus unseren großen Marken? Werden wir weiterhin teure Millionenproduktionen wie Gran Theft Auto, Tomb Raider, Asassins Creed, Battlefield und Call of Duty bekommen oder wird der Markt eher von kostenlosen Spielen, Mobas und Casinospielen wie WinTingo Casino, League of Legends, World of Warcraft und dergleichen überschwemmt?

WOW Leg

Natürlich bleibt es abzuwarten was wirklich passieren wird, auch regional dürften sich die Märkte stark unterscheiden, bereits heute ist mobile Gaming im Fernost-Raum deutlich stärker als es hierzulande wohl werden wird. Wir wollen an dieser Stelle auch nach eurer Meinung fragen! Wird es in Zukunft noch weitere Konsolengenerationen geben oder glaubt ihr auch das Streaming die Zukunft sein wird? Wird es vielleicht eher das mobile Gaming sein? Immerhin werden aktuelle Handys auch immer leistungsfähiger! Wie schauts aus, was denkt ihr über das Thema?

PlayStation Now ist in Europa demnächst auf den PC verfügbar. Neuer Wireless Adapter für DS4

Sony kündigte an, das in Kürze der Stream Dienst PlayStation Now für (fast) alle EU PC Gamer verfügbar ist. Der US Start folgt kurze Zeit später. Somit darf man nun (eine schnelle Leitung vorausgesetzt) ca 400 PS3 Spiele nicht nur auf der PS4, sondern auch auf dem PC zocken.

Anforderungen:
• Windows 7 (SP1), 8.1 oder 10
• 3.5 GHz Intel Core i3 oder 3.8 GHz AMD A10 oder schneller
• 2 GB RAM … oder mehr
• Sound card; USB port
• Minimal sollte eine 5Mbps Leitung vorhanden sein. Schneller ist immer besser und wenn der PC via Kabel mit dem Interwebz verbunden ist, wäre die von Vorteil

Damit ihr den DualShock 4 Controller auch kabellos mit dem PC verbinden könnt, wird es zudem einen neuen Adapter geben (der übrigens auch mit Macs funktioniert).

28873636560_1550c0ff9b_z-600x400

PlayStation Now startet in den USA demnächst mit Abo-Dienst

Bisher konnte man in der in den USA und Kanada verfügbaren PlayStation Now “Beta” vereinzelt Titel leihen, ab dem 13. Januar allerdings steht potentiellen Kunden nun auch ein Abo zur Verfügung. Monatlich für 19,99 USD oder 44,99 für 3 Monate, erhält man dann quasi eine Flat auf über 100 PS3 Titel, die man sich auf seine PS4 streamen kann. Mehr Titel sollen mit der Zeit folgen. Derzeit wird auch ein kostenlose Probewoche angeboten, in der man den Dienst mal testen darf.

Noch immer gibt es allerdings keine Ankündigung, wann der Dienst auch in Europa startet…

Gerücht: Youtube App für die PS4 soll kurz nach der Gamecom erscheinen, PlayStation Now noch dieses Jahr in Europa.

Wie jedes Jahr nach der E3 fragt man sich, was man denn noch tolles auf der Gamescom vorstellen möchte. Mit einem Auge sieht man eh schon in Richtung Tokyo Game Show, also… verutlich nicht viel.

So unglaublich toll sind die Gerüchte, die uns der freundliche Tidux, der in der Vergangenheit schon öfters für Gesprächsstoff gesorgt hat, nicht wirklich. So weiß er zu berichten, dass die Youtube App für die PS4 schon “kurz” nach der Gamescom erscheinen soll (auf der E3 hieß es “Herbst“) und PlayStation Now soll noch dieses Jahr in Europa erscheinen. Auch dies ist nicht wirklich neu, denn Sony UKs Fergal Gara plauderte schon aus, dass der Dienst ziemlich schnell nach Europa gebracht wird… wenn allerdings auch zunächst in sein Land.

Glaubt ihr an großartige Ankündigungen auf der Gamescom?

Videospiele streamen ist gar nicht mal so günstig.

PlayStation Now ist ja die Zukunft, die man in den USA bereits jetzt (in einer Beta) erleben darf. Dank dem Dienst kann man auf seiner PS4 einen (jetzt noch nicht ganz so…) großen Back-Katalog vieler PlayStation Klassiker genießen (was auch die Diskussion über die Abwärtskompatibilität aus der Welt schaffen sollte).

6 neue Titel wurden PlayStation Now nun hinzugefügt:
• Ben 10 Omniverse 2
• Catherine
• Darksiders
• Dead Rising 2: Off the Record
• Resident Evil Code: Veronica X
• Saints Row 2

Die Frage ist nur, ob sich der Preis auch lohnt. Für 4 Stunden ist man knappe 3 USD los, für 7 Tage dann knapp 6 USD. 90 Tage kosten gute 15 USD. Noch ist der Dienst bei uns in Europa nicht verfügbar (und wird es auch vor 2015 nicht zu uns schaffen). Es bleibt abzuwarten, wie sich das Preismodell noch entwickelt.

Würdet ihr gerne jetzt schon mitmachen? Was sagt ihr zu den Preisen?

Großbritannien wird wohl das erste Land in Europa sein, das PlayStation Now erhält

Im Sommer startet in den USA und Canada die “kommerzielle Beta” des Spiele-Stream-Dienst “PlayStation Now” und wird wohl auf unbestimmte Zeit auch erstmal den dortigen Kunden zur Verfügung gestellt. Wann der Dienst in Euopa startet, ist noch unklar, aber wenn es soweit ist (vermutlich erst 2015), dann wird es wohl laut Sony UKs Fergal Gara erst in Großbritannien an den Start gehen. Dies hat zwei Gründe, laut Gar: Erstens sei der Spielemarkt in UK sehr stark und zum zweiten (und das ist wohl ein sehr guter Grund), sei die Internet Infrastruktur dort am besten ausgebaut.

Und mit einer lahmen Leitung macht das Streamen wohl kaum Spaß…

PlayStation Now – Releasetermin der Beta

Während der E3 Pressekonferenz kündigte Sony an, dass die Beta des Gaming on Demand Dienst PlayStation Now für die PlayStation 4 am 31. Juli erscheinen wird. Danach wird es auch eine Version für PS3, PS Vita und Sony Bravia TVs geben.