gamescom 2104: Sony dominiert, Microsoft frustriert

Habt ihr gestern auch die Pressekonferenzen der beiden großen Konsolenherstellern verfolgt? Dann werdet ihr wohl auch ein Wechselbad der Gefühle durchlebt haben. Auch wenn in mir ein großer PS Fanboy schlummert, darf man dennoch mit Fug und Recht behaupten, dass Sony eine massive Show abgeliefert hat, was man von Microsoft nicht unbedingt sagen kann.

Ich will nicht sagen, dass es für die Xbox One keine guten Neuvorstellungen gab. Das neue Forza macht einen recht guten Eindruck, Quantum Break ist ebenso ein Titel, der sehr vielversprechend aussieht, ebenso wie Sunset Overdrive aus dem Hause Insomniac (die Spalter). Aber sieht man sich den Rest an, scheint Microsoft nicht ganz so viel Puste gehabt zu haben.

Microsofts-Gamescom-Pressekonferenz-2014-1024x576-800c5911431d61e3

Der magische Satz des Abends lautete “auf Konsolen zuerst auf XBox One“, das so ziemlich alle Indie-Spiele betrifft, wie auch die DLC für Call of Duty: Advanced Warfare. Das bedeutet, wenn ihr auch das MOBA SMITE oder den Goat Simulator gerne auf der PS4 sehen wollt, ist das wohl durchaus vorstellbar. Von “direkt exklusiv” war hier nie die Rede. Ganz im Gegensatz zum “Ultimate Team Legends” Feature, das es wirklich exklusiv für XBox User geben wird.

Was aber der größte Hammer auf der Microsoft’schen Pressekonferenz war, war die Ankündigung, dass Rise of the Tomb Raider wohl exklusiv Weihnachten 2015 für die XBox One erscheinen wird. Ein Schlag in die Magengrube für alle Fans, die sich bislang jeden Titel auf der PlayStation gekauft haben und somit gezwungen wären, sich extra dafür eine Xbox One zu holen (sofern man nac drei Monaten oder so nicht doch noch eine PS4 Version auf den Markt wirft.). Gut, Crystal Dynamics besänftigt die Fans, dass man auf der PS4 immer noch Lara Croft and the Temple of Osiris spielen könnte. Ein schwacher Trost allerdings, der beihnahe wie Hohn klingt. Wir kennen den Deal hinter Microsoft und Sqaure Enix nicht und somit auch nicht unbedingt die Hintergründe. Man darf sich aber doch fragen, warum man Rise of the Tomb Raider ausschließlich für die XBox One veröffentlichen möchte, wenn schon der letzte Tomb Raider Teil verkaufstechnisch nicht unbedingt erin Brüller war (dabei war dies ein Multiplattformtitel). Naja Schwamm drüber.

Screenshot-CoD-Advanced-Warfare-1024x576-46dfdf3fffaa8552

Interessanterweise ging man auf der Sony PK mit keinem Wort auf diese Ankündigung ein. Warum auch? Schaut man sich die Exklusivtitel für die PS4 an, so ist man nicht wirklich auf Tomb Raider als Systemseller angewiesen. Bloodborne, The Order: 1886, Until Dawn, WiLD, Alienation, DayZ, Hellblade, Driveclub, The Tomorrow Children, LBP3, The Vanishing of Ethan Carter – Die Liste an gezeigten neuen, exklusiven Spielen, beziehungsweise neuen Material schon bekannter Titel erschien endlos! Sony verschwendete kaum Zeit sich auf Multiplattformtitel zu konzentrieren (im Gegensatz bei Microsoft, wo ein Großteil der Show beinahe schon für FIFA 15 und Call of Duty draufging).

Die Botschaft Sonys der gestrigen Pressekonferenz war auch glas klar: Die PS4 ist hier, das sind die Spiele und dies ist nur der Anfang! Man mag vielleicht ein wenig enttäuscht gewesen sein, dass PS3 und PS Vita quasi nicht vorkamen (besonders was die PS Vita betrifft, ist das ein wenig traurig). Aber so hat man den Gamern eindeutig klar machen können, welche unglaubliche Plattform die PS4 für die Spieler bietet, die im Gegensatz zur Komkurrenz auch unglaublich gute und viele (exklusive) Spiele anbieten kann. Kein Wunder also, dass man weltweit schon 10 Millionen Einheiten der Konsole verkaufen konnte. Eine Zahl, die Microsoft mit ihrer Xbox One gerade nur halb erreichen konnte.

Bildschirmfoto 2014-08-13 um 00.29.21

Neben einem Auftritt von Video Kojima, der einen neuen Trailer zum kommenden Metal Gear präsentierte, war wohl ein Ding, die größte Überraschung des Abends: P.T.

Getarnt als “interaktiver Trailer”, der wohl das gruseligste Ding darstellte, den man in letzter Zeit spielen konnte, entpupte sich P.T. als “Demo” zum brandneuen Silent Hill, das von Hideo Kojima und Guillermo del Toro produziert wird. Der “interaktive Trailer” bietet eine unwahrscheinlich düstere Atmosphäre, knackige Rätsel und zahlreiche Schockmomente, bei denen so manch anderes, vollwertiges Spiel grün vor Neid werden könnte. Hut ab für dieses Projekt (das vom Gameplay her nichts mit dem kommenden Silent Hill zu tun haben wird)!

Und genau solche Sachen vermisst man bei Microsoft. Dort gab es wiedermal die gewohnte Kost zu sehen. Keine Überraschungen, dafür unwahrscheinlich langweiliges Marketinggeschwätz und leere Worthüllen und vor allem eins: Keine Hingabe!

Wie ist eure Sicht der Dinge? Über was habt ihr euch gefreut? Oder wart ihr gar enttäuscht?

4 Antworten auf „gamescom 2104: Sony dominiert, Microsoft frustriert“

  1. Sehe ich insgesamt sehr ähnlich. Bei Microsoft fand ich als CoD Fan den Abschnitt zwar spannend, aber letztendlich auch nix besonderes und genau das wird es auf der PS4 ja auch geben. Ein großer Rennspiel-Fan bin ich nicht, aber Drive Club werde ich mir vmtl. trotzdem holen was ich von Forza nicht sagen würde. Quantrum Break sah schon interessant aus, aber so richtig weggehauen hat mich das Material nicht. Bei Titanfall bin ich noch immer ein wenig traurig das es das auf der PS4 nicht gibt, aber immerhin sollen die folgenden Teile ja wohl auch auf die PS4 kommen und soooo gut soll es wohl auch nicht sein. Der ganze Indiekram bei Microsoft hat mich nicht wirklich interessiert. Zum einen weil mich keins davon umgehauen hat, zum anderen weil ich eig kein großer Indiefan bin.
    Die Sony PK dagegen fand ich unglaublich gut. Bloodborn hat mich mal wieder total weggehauen, ich bin riesiger Fan der Souls Spiele. The Order 1886 sah top aus, auf DayZ freue ich mich total, der MGS Trailer war super, die P.T. Demo für Silent Hill war verdammt cool und sogar Indietitel wie Wild oder Rime sahen richtig toll aus. Auch die Multititel der Sony PK wie Far Cry 4 oder Mordors Schatten haben mir gut gefallen. Ganz vergessen wurde in deiner Liste sogar noch Teraway auf der PS4. Ich denke auch als eigentlicher Fanboy egal welcher Konsole, kann man sagen das Sony mit Microsoft ziemlich den Boden geputzt hat.
    Heute Morgen gab es dann ja noch die EA Konferenz, die war allerdings noch schwächer als die von Microsoft. Das einzige was da wirklich richtig gut aussah war das Material von BF Hardline. Alle anderen Spiele waren entweder totaler Standard weil es sowieso fast jedes Jahr einen neuen Teil gibt (Sims, Fifa, NHL usw.) oder hat mich nicht interessiert.

  2. Ich seh das ein wenig anders. Ich fand den Unterschied zwischen der Sony und MS PK jetzt nicht sooo groß. Von Sony war ich anfangs wirklich enttäuscht dass es keine Überraschungen gab. Später hat man das mit PT erfahren. Doch kurz nach der pk war mein erster Gedanke “war es das?”

    Ich hab mir mittags auch die MS Konferenz gegeben. Die hat mich auch nicht von den Socken gehauen. Doch quantum Break sah schon gut aus. Darauf können sich Xbox Fans sicher freuen. Dort gab es noch dieses coasterding was mich erstmal an pain auf der ps3 erinnerte.

    Das mit Tomb raider hat mich auch schockiert. Ein Titel der seit jeher auf die Sony Konsole kommt plötzlich MS exklusiv. Was hat man denn falsch gemacht? In dem Geschäft erwartet man nicht unbedingt Treue aber gerade für die Fans war das doch ein Schlag ins Gesicht.

    Der limbo-Nachfolger wird ja auch zeitexklusiv sein wenn ich das richtig in Erinnerung hab.

    Bei Sony war auch viel gewohnte Kost dabei. Destiny, far cry 4 etc. Doch Sony hatte die größeren Spiele parat. Hellblade, Bloodborne gameplay, Until Dawn und was mich am meisten überrascht hat war eigentlich dayz, da man bei Sony ja mit h1z1 was hauseigenes auf die Beine stellt. Wird aber wohl noch was dauern.

    Von DriveClub war ich enttäuscht. Das gameplay war suboptimal. Wenn man mit 500PS Boliden auf strecken die Links und rechts mit Schnee bedeckt sind mit 180 in die Kurven geht über Schnee fährt und nix passiert finde ich das schon schwach. Bin jetzt nicht jemand der unbedingt ne strenge Simulation braucht aber da muss man doch besser die Mischung finden. Gutes fahren sollte belohnt werden. Im gameplay hat der Fahrer sich nach vorne gecrashed und andere Autos als Bande benutzt. Ich hoffe sehr dass es anders ist als ich es mir jetzt vorstelle. Arcade und Spaß dürfen gerne im Vordergrund stehen, dabei sollte man einen gewissen grad aber nicht überschreiten sofern man nicht ein Spiel wie Ridge Racer, Blur oder Split/Second haben will.

    Das metal gear gameplay.. Weiß gar nicht was ich davon halten soll. Das mit den Luftballons fand ich schon arg skurril und gewohnungsbedürftig. Aber die Kiste toppt das ganze noch ein gutes Stück. Ich hoffe dass der gute Hideo uns nur trollen wollte genau wie mit PT. Ne Kiste mit ner Frau drauf die auf einmal aufspringt lenkt einen Soldaten ab. Der Running Gag mit der Kiste ist toll, hoffe es wird aber nicht zu einfach wie in dem Video gezeigt.

    Die pk hat mir im großen und ganzen gefallen. Natürlich erwarte ich kein uncharted 4 Debüt gameplay oder ne god of war Ankündigung. Dafür ist die E3 zu wichtig. Der große Knall hatte mir gefehlt. Aber die gamescom scheint dafür noch nicht die richtige Location für Sony und MS zu sein. Sofern Silent Hills von kojima und Guillermo exklusiv oder zumindest zeitexklusiv sind, war das für mich hinterher diese große Überraschung wie es MS mit Tomb raider hatte.

    Werden ja bald mehr erfahren. Unterm Strich schlägt Sony erneut MS. Aber durch tomb raider bekommt es einen faden Beigeschmack für mich.

    Man sollte noch erwähnen dass die Firmware 2.0 alleine schon eine Top Ankündigung war. Die neuen Features (sofern sie gut funktionieren) sind ein Traum insbesondere dieses Share Play.

  3. Allerdings (auch wenn ich keine xBox besitze) muss ich sagen, Microsoft tut mehr in Sachen Firmwareupgrade für die One:

    “Gamescom only just began, but Microsoft has already made a splash with a couple of huge Xbox One bundles, some exclusive game announcements and a software update that Xbox One (and PS4) owners have been waiting for since the consoles launched last fall. Major Nelson took to the Xbox Wire shortly before the media briefing kicked off to announce that a full-scale media player would finally be coming to the Xbox One.

    The media player will be capable of playing just about any file you can throw at it, including .avi, .jpg, .gif, .mov, .mp3, .mpeg, .wma and .wmv.

    Other additions to the console include a new “Friends” section, Snap Center and threaded messages with the full conversation history. Microsoft is also planning to release a digital TV tuner for the Xbox One in Europe, and those with the TV tuner will be the first to gain the ability to stream live TV on their SmartGlass devices. Xbox One owners will also be able to boot straight to TV and those with OneGuide will see a new mini guide at the bottom of the screen.

    Those that have been invited to the Xbox One early access Preview program will get a chance to toy with all the new features later this month. The rest of us will have to wait until September for what looks to be one of the biggest updates yet for the Xbox One.”

  4. @Pain: Das mit Tomb Raider hat sich ja mittlerweile als nicht so ganz richtig rausgestellt, es ist halt erstmal Zeitexklusiv.Wird also auch auf die PS4 kommen. Könnten die sich auch überhaupt nicht erlauben.
    @Scribble: Was heißt schon die tun mehr, die Xbox One schreibt sich doch von Anfang an auf die Flagge ne super tolle Mediakonsole zu sein. Das macht Sony mit der PS4 ja nicht so. Finde ich also nicht das man da jetzt unbedingt sagen kann das Sony weniger tut, denn in Sachen Firmware passiert da ja in nächster Zeit auch so einiges.

Schreibe einen Kommentar