Zombieshooter Arizona Sunshine erscheint für PSVR

Vertigo Games kündigte an, dass ihr VR Zombieshooter Arizona Sunshine, der sich bereits für den PC besser als frisch gebackener Kuchen verkaufen konnte, am 27. Juni nun auch für PlayStation VR erscheinen wird… sogar mit einer Anpassung für den PSVR Aim Controller, mittels dem (oder ohne) man die doch recht herausfordernde Kampgane, welche mit einem neuen Spielmodus und 12 neuen Waffen daherkommt, bestreiten darf.

Der PlayStation VR Aim Controller erscheint kommende Woche

Schon nächste Woche wird der PlayStation VR Aim (Zusatz-)Controller für PlayStation VR im Handel erscheinen. Der erste Titel, der den Controller unterstützen soll ist der Shooter Farpoint, damit aber der Controller nicht all zu schnell in der Schublade verstauben soll (wie zahlreiche PS Move Controller), werden zukünftig auch andere Spiele den Controller unterstützen. So erhalten etwa auch Anfang Juni die Titel ROM: Extraction, Dick Wilde und the Brookhaven Experiment einen Patch.

Wenn man sich den PlayStation VR Aim Controller so ansieht, so sieht er nicht wirklich auf dem ersten Blick wie eine Waffe aus… im Gegensatz noch zu PlayStation Move Sharpshooter, der mit Killzone 3 ausgeliefert wurde.Das hat aber auch einen praktischen Vorteil, denn anstatt sich auf das Aussehen bei der Entwicklung zu konzentrieren, lag der Fokus primär auf die Gewichtsverteilung für eine bessere Handhabung und eine ausgewogene Platzierung der Buttons.

…und hat man erstmal das PSVR Headset auf, sieht man die Controller ohnehin nicht mehr.

Arizona Sunshine erscheint im Juni für PSVR

Sommer. Sonne. Zombies.
Vertigo Games bestätigte, dass im Juni ihr Zombie-Titel Arizona Sunshine für PSVR erscheinen wird. Arizona Sunshine wird neben PS Move und dem DualShock Controller auch den kommenden PSVR Aim Controller unterstützen.

In 8 Level gilt es dann, weitere Überlebende zu finden und Zombies zu killen, bevor sie einen erwischen. Die Kampagne kann darüber hinaus im Koop-Modus gespielt werden und es gibt auch einen “Endlos-Modus”, der sogar 4 Mitstreiter zusammen gegen Zombie-Horden spielen lässt.

Horrorspiel The Persistence für PS VR angekündigt

Sony kündigte an, dass das in Livepool angesiedelte Entwicklerstudio FireSprite an einem neuen SciFi Horrorspiel namens The Persistence für PlayStation VR arbeitet. FireSprite hat bereits PlayRoom VR entwickelt, was soll also schon schiefgehen?

In The Persistence verschlägt es den Spieler auf ein Forschungsschiff (gennant: The Persistence). Die Crew soll auf ihrer Mission ein verloren gegangene Mannschaft suchen und retten, doch wie so oft läuft alles mal wieder schief und anstatt zu helfen, werden alle (bis auf den Spieler) in Mutanten verwandelt.

Einen Releasetermin gibt es bislang noch nicht.

Ancient Amuletor erscheint im Summer für PlayStation VR

TiGames kündigte mit Ancient Amuletor einen neuen TowerDefense-Shooter Hybriden an, der im Sommer für PS VR ersscheinen soll. Mit Zaubereien, Pfeil und Bogen, oder auch Schusswaffen, soll man dann deinen Kristall in der Basis gegen anstürmende Gegner verteidigen. Darüber hinaus soll es Boss-Kämpfe, als auch diverse Spiel-Modi geben, die allerdings nicht genauer beschrieben wurden. Wer gerne mit Freunden zusammenspielt, kann sich im Online Koop Modus austoben.

Releasetermin von Farpoint und PlayStation VR Aim Controller

Sony bestätigte, dass der PS VR Shooter Farpoint, sowie PlayStation VR Aim Controller, die dazu passende Hardware, am 16. Mai erscheinen wird. Hoffen wir mal, dass auch andere Spiele die Hardware unterstützen und somit nicht zum Staubfänger wird, wie diverse PlayStation Move Hardware. Im Spiel landet man eher unsanft auf einem fremden Planeten und der Spieler muss herausfinden, was mit seiner Crew nach der Bruchlandung passiert ist.

PlayStation VR – Sony verrät Verkaufszahlen

Sony hat es bisher immer vermieden, konkrete Verkaufszahlen von PlayStation VR zu nennen. Damit sind sie nicht alleine, denn auch was die Verkaufszahlen von den VR Headsets “Vive” und “Rift” angeht, ist man zurückhaltend. Es heißt allerdings, dass bis Ende 2016 Vive bislang 420000 Einheiten absetzen konnte und Rift 243000. Und Sony?

Sonys Andrew House nannte nun endlich handfeste Zahlen, für die man sich nicht schämen muss, denn laut dem Sony Chef, konnte sich die Hardware bisher (bis 19. Februar) 915000 Mal verkaufen. Ziemlich gut eigentlich. Bis April hofft man, die Million zu knacken.

“It’s the classic case in any organization — the guys who are on the front end in sales are getting very excited, very hyped up. You have to temper that with other voices inside the company, myself among them, saying let’s just be a little bit careful.”

StarBlood Arena erscheint im April für PS VR

Wer mal wieder einen Shooter auf seiner PS VR zocken möchte, der darf sich demnächst auf StarBlood Arena freuen, das am 12. April erscheinen wird.

In diversen Spilmodi (Singleplayer Carnage Deathmatches, Team Carnage Deathmatches, oder Invaders Ko-op) tritt man dann, für Ruhm und Ehre, gegen Kämpfer aus allen Ecken des Universums an.

Neue Video-App Lens jetzt für PS VR verfügbar

Für PlayStation VR User gibt es ab heute mit “Lens” eine neue App, mit der sie auf eine Sammlung auf 360° 3D und 2D Videos zurückgreifen können. Lens ist kostenos und nimmt nur wenig Platz auf eurer Festplatte ein.

Die Frage ist nur, wie lange sich Lens halten kann, nachdem vor kurzer Zeit mit “VRideo” ein gleiches Angebot eingestampft wurde…

Hier geht’s zum PSN Store