Ni No Kuni 2 – Releasetermin

Bandai Namco kündigte heute an, dass das lang ersehnte Ni No Kuni 2 bei uns in Europa am 10. November erscheinen wird.

In der Welt von Ni no Kuni liegt ein Königreich namens Katzbuckel, in dem einst Katzenvolk, Mäusevolk und Menschen in harmonischer Eintracht lebten. Nach einem Putsch wurden das Katzenvolk und sein König Evan verbannt. Ni no Kuni 2: Revenant Kingdom erzählt die Geschichte dieses entthronten Königs, dem es daran lag, sein eigenes Königreich zu errichten und die gesamte Welt zu vereinen. Begleitet wird er von seinen treuen Kameraden Roland, Tani und Wesen namens Higgledies, die der Macht des Herzens entstammen – einer Macht, die den Menschen, den Tieren und Elementen wie Feuer und Wasser eigen ist. Nur jene mit einem reinen Herzen sind in der Lage, sie zu sehen. Die Higgledies helfen Evan im Laufe seiner gesamten Reise – so unterstützen sie ihn beispielsweise im Kampf oder lassen ihn Orte erreichen, die er andernfalls nicht durchqueren könnte. Begleite Evan auf seiner Reise, stelle dich mächtigen Monstern, durchstreife gefahrvolle Dungeons und verhilf ihm zur Krone!

Destiny 2: Beta im Juli, Release im September (frühestens)

Jeder, der sich schon wie ein frisch paniertes Schnitzel auf Destiny 2 freut, darf sich schon mal im Juli ein paar Tage frei nehmen, denn ab dem 18. des Monats, startet die Beta der PS4 Version… sofern man sich das Spiel vorbestellen möchte. Wenn nicht, dann darf man erst ab dem 21. Juli in das Getümmel stürzen. Die Beta selbst läuft dann bis zum 24. Juli (in Europa).

Was den Release betrifft, so könnte es schon am 6. September losgehen.

Skyrim VR erscheint für die PS4

Im kommenden November dürfen sich alle Skyrim-Fans, die zufälligerweise in Besitz von PlayStation VR sind, auf eine VR-Variante des RPGs freuen.

Visuell hat das Spiel in der VR Version einiges an “Pracht” verloren, doch es sieht so aus, als ob es sich hierbei um ein vollständiges Spiel handelt… wobei man noch nicht weiß, ob es als DLC zur Verfügung gestellt wird, oder als eigenständiger Modus. Jedenfalls darf man sich auf eine Menge Drachen und Sprücheklopfereien in VR freuen.

Horizon: Zero Dawn – Im ersten DLC geht’s in die frostige Wildnis

Sony kündigte auf der E3 nun die erste Erweiterung für Horizon: Zero Dawn, den (momentanen) Blockbuster des Jahres, an. In “The Frozen Wilds” wird man nicht nur eine komplett neue (frostige) Umgebung erwarten dürfen, sondern wohl auch eine Vielzahl an neuen Missionen. Allerdings erst gegen Ende des Jahres. Bis dahin, muss wohl der Trailer erstmal reichen…

Monster Hunter World für die PS4 angekündigt

Nachdem es für Monster Hunter Fans auf der PlayStation eher mau aussah, kündigte Capcom nun auf der E3 Monster Hunter World für die P4 an. Erscheinen soll das Spiel im kommenden Jahr, einen Trailer gibt es aber jetzt schon.

Undertale erscheint für PS4 und PS Vita

Ursprünglich schon 2015 veröffentlicht, dürfen sich nun auch im kommenden Sommer PS4 und PS Vita User auf den Indie-Hit Undertale freuen.

In dem putzigen PRG, schlüpft man in die Rolle eines Menschen, der tief in die Welt der Monster fällt. Es liegt am Spieler, aus dieser finsteren Welt zu entkommen, oder für immer zu bleiben. Interessant ist auch, dass es keinen Zwang gibt, seine Gegner zu töten. Wer es drauf hat, kann sich dank des ausgeklügelten Kampfsystem auch aus jeder Situation herausreden.

Ubisoft kündigt Skull and Bones an

Ubisoft kündigte mit Skull and Bones eine brandneue IP, genauer gesagt ein Piraten-OpenWorld-Multiplayerspielm, an, die im Herbst 2018 erscheinen soll. Eigentlich hätte es schon im März 2018 zu einer Veröffentlichung kommen können, doch Ubisoft entschied, dass man doch noch etwas mehr Zeit benötigt.

Anthem, die neue IP aus dem Hause Bioware

Mit Anthem kündigte Bioware eine komplett neue IP an, die Spieler in ein Shared Open World Szenario verfrachtet… wie etwa auch schon Destiny. Man lebt irgendwie zusammen, kämpft zusammen, und man darf eine immersive Spielwelt erwarten, mit einer Menge an Events und dynamischen Leben innerhalb der Welt.

In Anthem übernimmt der Spieler die Rolle eines heroischen Charakters, der mit seinen Mitstreitern die Menschheit, die sich hinter hohen Mauern verschanzt, gegen die ziemlich aggressive “Natur”(die Auswhal hier reicht von Tieren, bis hin zu Robotern) verteidigt.

Mehr Infos werden wohl während der E3 folgen…

Assassin’s Creed Origins wird ein Action-RPG, erscheint am 27. Oktober

Ubisoft kündigte nun ganz offiziell Assassin’s Creed Origins an und es scheint so, als ob man es mit einem komplett neuen “Spielvergnügen” zu tun hat.

Assassin’s Creed Origins spielt in der ptolemäischen Zeit Ägyptens, die ungefähr 332 Jahre vor Christus angesiedelt ist, die durch den Einfluss der Römer ein Ende fand. In dieser Zeit “blühte” das 3000 Jahre alte Ägyptische Reich noch ein Mal auf, während sich gleichzeitig die Assassinen Bruderschaft formierte.

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Bayek, der der Medjay angehört, eine “Elite Einheit” der Ära, deren Aufgabe es ist, die die Paläste und Gräber der Ägyptischen Monarchen bewachen. Für eine bequeme Reise durchs Land, sorgen Kamele, Pferde und Kutschen, sowie die Möglichkeit, jede Objekte auf der Karte zu erklettern. Des weiteren gibt es (RPG-typische) allerhand Möglichkeiten, sein Geld auszugeben, wie etwa bei Pferdeställen, Schmieden, Webern und natürlich auf den typischen Basaren, die eine Hülle von Materialien bereitstellen, um die eigene Ausrüstung aufzurüsten. Die Waffen können (und sollen) stetig aufgerüstet werden, dank des eingebauten Crafting-Systems.

Was die Waffenauswahl betrifft, so gibt es auf Grund der zeitlichen Einordnung wenig Gadgets, aber zumindest Rauchbomben kehren zurück, sowie die versteckte Klinge, die allerdings nicht zu Beginn verfügbar ist. Zur Verteidigung (und Angriff) stehen Bayek eine Vielzahl an verschiedenen Waffen zur Verfügung (Speere, Schwerter, Knüppel…), die je nach Feind mehr oder weniger effektiv sein können. Spieler dürfen sich mit einer Nah- und einer Fernkampfwaffe ausrüsten, erhalten aber später im Spielverlauf die Möglichkeit, die “Grundeinstellung” zu ändern.

Insgesamt hat man den Kampf von Grund auf neu gestaltet. 3 Skill-Trees warten auf den Spieler, mit einer Vielzahl an Fähigkeiten, die freigespielt werden möchten (Jäger: Fernkämpfer und Schleicher, Krieger: Nahkampf, Seher: Eine Mischung aus Allem). Der Kampf selbst soll nun aktiver und aggressiver ablaufen, mit leichten und schweren Kombos, Blocks und der Möglichkeit auszuweichen. Erfolgreiche Angriffe lassen den Adrenalinspiegel steigen, womit Bayek zu vernichtenden Angriffen ausholen kann. Neu sind auch Bosskämpfe.

Wenn’s mal dunkelt wird, kann Bayek seine Fackel aus dem Rucksack holen, um für mehr Licht zu sorgen… oder einfach Dinge in Brand setzen. Wer gerne aus dem Verborgenen seine Feinde erlegt, hat dank eines ausgeklügelten Systems nun noch mehr Möglichkeiten (und Waffen, wie Schlafpfeile, Giftwolkenbomben… oder anderen Fallen). Wer mag, kann auch Tiere zähmen und gegen Feinde in den Kampg schicken.

Auch wieder mit dabei: Der Adlerblick. Allerdings kommt diesmal ein waschechter Adler namens Senu ins Spiel, der für die nötige Aufklärung sorgt. Insgesamt wird die Map riesig werden, mit non-linearen Missionen. Auch wird es mehr “Leben” im Spiel geben, mit mehr und komplexeren NPCs, als auch einer lebendigen Tierwelt. Dank des dynamischen Tag-Nacht-Wechsels, gibt es nun verschiedene Möglichkeiten, eine Mission zu erledigen. So schlafen etwa Nachts die Wächter, allerdings tummeln sich in der Dunkelheit auch mehr räuberische Banden…

Insgesamt klingt alles mehr so, als habe man die Essenz von Far Cry genommen und Assassin’s Creed drübergestülpt.

Lösegeld für gestohlene Cyberpunk 2077-Dokumente gefordert

Nachdem – auf welche Wege auch immer – ein Sack voll interner Dokumente von CD Projekt Reds Cyberpunk 2077 gestohlen wurden und dafür ein Lösegeld gefordert wird, damit diese nicht an die Öffentlichkeit geraten, meldete sich nun CD Projekt Red selbst an die Fans.

Zum “Glück”, so CD Projekt Red, beinhalten die gestohlenen Dokumente nur Aufzeichnungen aus einer frühen Entwicklungsphase des Spiels und spiegel somit nicht den aktuellen Stand wider. Dennoch sollte man von kommenden, geleakten Informationen Abstand nehmen:

Dear gamers,

An unidentified individual or individuals have just informed us they are in possession of a few internal filed belonging to CD PROJEKT RED. Among them are document connected to early designs for the upcoming game, Cyberpunk 2077.

A demand for ransom has been made, saying that should we not comply, the files will be released to the general public. We will not be giving in to the demands of the individual or individuals that have contacted us, which might eventually lead to the files being published online. The appropriate legal authorities will be informed about the situation.

The documents are old and largely unrepresentative of the current vision for the game. Still, if you’re looking forward to playing Cyberpunk 2077, it would be best for you to avoid any information not coming directly from CD PROJEKT RED.

When the time is right, you will hear about Cyberpunk 2077 from us – officially.