Ubisoft kündigt Skull and Bones an

Ubisoft kündigte mit Skull and Bones eine brandneue IP, genauer gesagt ein Piraten-OpenWorld-Multiplayerspielm, an, die im Herbst 2018 erscheinen soll. Eigentlich hätte es schon im März 2018 zu einer Veröffentlichung kommen können, doch Ubisoft entschied, dass man doch noch etwas mehr Zeit benötigt.

Yay, Wolfenstein kommt mit “The New Colossus” zurück

Da hatte man gedacht, dass man endgültig die Nazibrut erledigt hat und dann kommt von irgendwo 1961 doch noch ein Rest aus irgendeinem Loch gekrochen und erobert gleich die gesamte US of the A. Darüber freut sich niemand… ausser die KKK.

So schlüpft man in Wolfenstein II: The New Colossus abermals in die Rolle des BJ Blazkowicz, der abermals die Menschheit (USA) mit einer Vielzahl an Waffen vor den Nazis (und KKK Schergen) befreien muss.

Erscheinen soll das “mit Spannung erwartete Abenteuer” am 27. Oktober.

Dishonored: Death of the Outsider erscheint Mitte September

Mit Dishonored: Death of the Outsider kündigte Bethesda nun das erste “StandAlone”-Adventure aus der Dishonored-Reihe an, das schon am 15. September erscheinen soll.

Im Spiel übernimmt man die Rolle der berüchtigten Billie Lurk, die sich mit ihrem alten Mentor zusammentut, um den finsteren Outsider, eine gottähnliche Figur, die dem Reich einige der düsteren Momente aller Zeiten bescherte, ein für alle Mal zu erledigen. Hierzu Reisen die beiden Helden in die abscheulichsten Ecken des Reiches Karnaca, um auch das Mysterium und den Ursprung Outsiders zu ergründen.

Anthem, die neue IP aus dem Hause Bioware

Mit Anthem kündigte Bioware eine komplett neue IP an, die Spieler in ein Shared Open World Szenario verfrachtet… wie etwa auch schon Destiny. Man lebt irgendwie zusammen, kämpft zusammen, und man darf eine immersive Spielwelt erwarten, mit einer Menge an Events und dynamischen Leben innerhalb der Welt.

In Anthem übernimmt der Spieler die Rolle eines heroischen Charakters, der mit seinen Mitstreitern die Menschheit, die sich hinter hohen Mauern verschanzt, gegen die ziemlich aggressive “Natur”(die Auswhal hier reicht von Tieren, bis hin zu Robotern) verteidigt.

Mehr Infos werden wohl während der E3 folgen…

Assassin’s Creed Origins wird ein Action-RPG, erscheint am 27. Oktober

Ubisoft kündigte nun ganz offiziell Assassin’s Creed Origins an und es scheint so, als ob man es mit einem komplett neuen “Spielvergnügen” zu tun hat.

Assassin’s Creed Origins spielt in der ptolemäischen Zeit Ägyptens, die ungefähr 332 Jahre vor Christus angesiedelt ist, die durch den Einfluss der Römer ein Ende fand. In dieser Zeit “blühte” das 3000 Jahre alte Ägyptische Reich noch ein Mal auf, während sich gleichzeitig die Assassinen Bruderschaft formierte.

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Bayek, der der Medjay angehört, eine “Elite Einheit” der Ära, deren Aufgabe es ist, die die Paläste und Gräber der Ägyptischen Monarchen bewachen. Für eine bequeme Reise durchs Land, sorgen Kamele, Pferde und Kutschen, sowie die Möglichkeit, jede Objekte auf der Karte zu erklettern. Des weiteren gibt es (RPG-typische) allerhand Möglichkeiten, sein Geld auszugeben, wie etwa bei Pferdeställen, Schmieden, Webern und natürlich auf den typischen Basaren, die eine Hülle von Materialien bereitstellen, um die eigene Ausrüstung aufzurüsten. Die Waffen können (und sollen) stetig aufgerüstet werden, dank des eingebauten Crafting-Systems.

Was die Waffenauswahl betrifft, so gibt es auf Grund der zeitlichen Einordnung wenig Gadgets, aber zumindest Rauchbomben kehren zurück, sowie die versteckte Klinge, die allerdings nicht zu Beginn verfügbar ist. Zur Verteidigung (und Angriff) stehen Bayek eine Vielzahl an verschiedenen Waffen zur Verfügung (Speere, Schwerter, Knüppel…), die je nach Feind mehr oder weniger effektiv sein können. Spieler dürfen sich mit einer Nah- und einer Fernkampfwaffe ausrüsten, erhalten aber später im Spielverlauf die Möglichkeit, die “Grundeinstellung” zu ändern.

Insgesamt hat man den Kampf von Grund auf neu gestaltet. 3 Skill-Trees warten auf den Spieler, mit einer Vielzahl an Fähigkeiten, die freigespielt werden möchten (Jäger: Fernkämpfer und Schleicher, Krieger: Nahkampf, Seher: Eine Mischung aus Allem). Der Kampf selbst soll nun aktiver und aggressiver ablaufen, mit leichten und schweren Kombos, Blocks und der Möglichkeit auszuweichen. Erfolgreiche Angriffe lassen den Adrenalinspiegel steigen, womit Bayek zu vernichtenden Angriffen ausholen kann. Neu sind auch Bosskämpfe.

Wenn’s mal dunkelt wird, kann Bayek seine Fackel aus dem Rucksack holen, um für mehr Licht zu sorgen… oder einfach Dinge in Brand setzen. Wer gerne aus dem Verborgenen seine Feinde erlegt, hat dank eines ausgeklügelten Systems nun noch mehr Möglichkeiten (und Waffen, wie Schlafpfeile, Giftwolkenbomben… oder anderen Fallen). Wer mag, kann auch Tiere zähmen und gegen Feinde in den Kampg schicken.

Auch wieder mit dabei: Der Adlerblick. Allerdings kommt diesmal ein waschechter Adler namens Senu ins Spiel, der für die nötige Aufklärung sorgt. Insgesamt wird die Map riesig werden, mit non-linearen Missionen. Auch wird es mehr “Leben” im Spiel geben, mit mehr und komplexeren NPCs, als auch einer lebendigen Tierwelt. Dank des dynamischen Tag-Nacht-Wechsels, gibt es nun verschiedene Möglichkeiten, eine Mission zu erledigen. So schlafen etwa Nachts die Wächter, allerdings tummeln sich in der Dunkelheit auch mehr räuberische Banden…

Insgesamt klingt alles mehr so, als habe man die Essenz von Far Cry genommen und Assassin’s Creed drübergestülpt.

The Evil Within 2 erscheint im Oktober

Bethesda kündigte auf der E3 The Evil Within 2 an, dass passenderweise am Freitag, dem 13. Oktober, erscheinen soll.

Der Nachfolger spielt drei Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils und führt den Plot fort. Somit kehrt auch Sebastian zurück und es scheint so, als ob er diesmal die Chance hätte, seine Tochter zu retten. Hierzu muss er allerdings eine Welt voller Geister und Alpträume betreten…

Lösegeld für gestohlene Cyberpunk 2077-Dokumente gefordert

Nachdem – auf welche Wege auch immer – ein Sack voll interner Dokumente von CD Projekt Reds Cyberpunk 2077 gestohlen wurden und dafür ein Lösegeld gefordert wird, damit diese nicht an die Öffentlichkeit geraten, meldete sich nun CD Projekt Red selbst an die Fans.

Zum “Glück”, so CD Projekt Red, beinhalten die gestohlenen Dokumente nur Aufzeichnungen aus einer frühen Entwicklungsphase des Spiels und spiegel somit nicht den aktuellen Stand wider. Dennoch sollte man von kommenden, geleakten Informationen Abstand nehmen:

Dear gamers,

An unidentified individual or individuals have just informed us they are in possession of a few internal filed belonging to CD PROJEKT RED. Among them are document connected to early designs for the upcoming game, Cyberpunk 2077.

A demand for ransom has been made, saying that should we not comply, the files will be released to the general public. We will not be giving in to the demands of the individual or individuals that have contacted us, which might eventually lead to the files being published online. The appropriate legal authorities will be informed about the situation.

The documents are old and largely unrepresentative of the current vision for the game. Still, if you’re looking forward to playing Cyberpunk 2077, it would be best for you to avoid any information not coming directly from CD PROJEKT RED.

When the time is right, you will hear about Cyberpunk 2077 from us – officially.

Outcast – Second Contact: Neuer Trailer

Bigben Interactive und Entwickler Appeal haben ein Video veröffentlicht, das die zahlreichen Verbesserungen des neuen Remakes gegenüber dem legendären Original-Videospiel Outcast zeigt. Das Voxel-Universum wurde mit Unity neu erschaffen, um es Spielern zu ermöglichen, diese Welt auf den aktuellen Konsolen zu erleben. Jedes Detail der ursprünglichen Spielwelt – vom kleinsten Baum bis zum größten Dorf – wurde detailgetreu übertragen, damit die Fans des Originals wie auch neue Spieler die Welt Adelpha auf die bestmögliche Weise erleben können. Begleitet werden sie dabei nach wie vor vom überragenden, ebenfalls remasterten, symphonischen Soundtrack.

Es gibt zudem einige Neuerungen, die das Spielerlebnis verbessern: Es gibt neue Bewegungen, die das Ducken und in Deckung gehen ermöglichen. Außerdem können sich die Spieler während eines Kampfes abrollen – wodurch die Gefechte an taktischer Tiefe gewonnen haben. Darüber hinaus werden die Spieler von einem neuen Interface durch ihr Abenteuer geführt.

Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Cutter Slade, Elite-Soldat mit starkem Charakter, der als letzte Chance der Erde gegen einen außerirdischen Planeten entsendet wird. Sie erforschen eine atemberaubende Welt mit exotischen Städten, in der sich Wissenschaft und Magie verbinden. Spieler müssen gegen überragende Gegner antreten und versuchen, die Geheimnisse einer fortschrittlichen Zivilisation zu lüften. Sie stehen vor der Herausforderung, die richtigen Entscheidungen in einer lebendigen Welt mit eigenem Ökosystem zu treffen. Das Schicksal zweier Universen hängt davon ab.

Outcast – Second Contact soll im kommenden Herbst für die PS4 erscheinen.

Vampyr beißt euch ab kommenden November die Kehle durch

DONTNOD (Life Is Strange) kündigte an, dass ihr kuscheliges Action-Adventure Vampyr, das ganz ohne Glitzerscheiß auskommt, im kommenden November erscheinen soll.

Im Spiel, dass in London zur Zeit der spanischen Grippe (also um 1918) spielt, schlüpft man in die Rolle von Doctor Jonathan Reid, ein WK1 Veteran, der mit seiner Verwandlung zum Blutsauger zurechtkommen muss. Als Spieler darf man dann entscheiden, wie viele Opfer man benötigt, um ein Heilmittel für die… “Krankheit”… zu finden.

Neben authentischen Waffen soll der Spieler natürlich von den “natürlichen Eigenschaften” profitieren, wenn man in den Straßen Londons nach Opfern sucht. Dabei soll es aber nicht nur Kämpfe gegen Menschen geben, sondern auch gegen mystische Kreaturen.

Man sollte aber mit Bedacht vorgehen, denn jeder “Mord” wird seine Konsequenzen haben, die man im Verlauf der Story zu spüren bekommt…

Fortnite – Releasetermin

Epic Games gab bekannt, dass Fortnite ab dem 25. Juli im kostenpflichtigen Early Access erhältlich sein wird. Fortnite ist ein Action-Aufbauspiel in der Third-Person-Perspektive. Fans können sich bereits jetzt auf der offiziellen Website unter www.fortnite.com für das Spiel registrieren und es dort auch vorbestellen.

In Fortnite errichtet der Spieler im Team mächtige Festungen und kämpft gegen Monsterhorden. Dabei können Gegenstände hergestellt und riesige Welten geplündert werden, in denen kein Match dem anderen gleicht.

Mit einem Fortnite-Gründerpaket können Spieler an der Early Access-Saison teilnehmen, sie erhalten Zugriff auf exklusive Spielevents in diesem Jahr, sowie viele Extras wie etwa Helden, Beute, Waffen und Boosts. Spieler, die ein Gründerpaket vorbestellen, können sogar schon vier Tage früher, am 21. Juli, starten. Außerdem erhalten sie das exklusive „Meister des Sturms“-Waffenpaket.