Battleborn ist nun quasi kostenlos spielbar

Kostenlos ist vielleicht nicht der richtige Begriff, was Battleborn betrifft. “Kostenlose Demo” trifft es da schon eher. Dies trifft aber auch nur auf den Multiplayermodus zu, der ohne Einschränkungen spielbar sein soll, oder wie Gearbox sagt:

…a free downloadable experience that grants unlimited access to all competitive multiplayer gameplay modes and maps, without any time limits or level caps.

Wer mehr möchte, wie etwa den Kampagnenmodus und alle Charaktere, der darf natürlich Geld in Richtung Gearbox schieben, um auch alles freizuschalten…

Die Battleborn free-to-play Verwirrung

Und? Schon Battleborn gespielt? Vermutlich nicht. Niemand spielt Battleborn (deswegen gibt’s das schon ziemlich günstig zu kaufen)… nicht mal deine Mutter, was unter Umständen daran liegen könnte, das wirklich (fast) jeder Overwatch spielt, dabei ist das Gameplay von Battleborn gar nicht mal so blöd und um einiges interessanter, als das von Overwatch, wenn auch mit einer höheren Lernkurve.

Damit das Spiel aber doch von den coolen Kids™ auf Youtube und Co (oder “Influencer”, wie die Marketing-Idioten gerne sagen), rufen viele nach einer free-to-play Version des Spiels und tatsächlich berichtet kotaku, dass man angeblich von einer Insiderquelle erfahren hat, das Gearbox mit dieser Idee spielt.

Blödsinn!, schreit hingegen Gearbox Chef Randy Pitchford, “Battleborn wird nicht zum free-to-play Titel!!11elf”. Oder?

Pitchford erklärt, dass es eine “Probeversion” des Spiels geben wird, die man optional in die “Vollversion” umwandeln, oder auch mit DLC aufwerten darf. Und es wird keine zeitlich “begrenzte Demo” werden.

We have some unannounced plans to do a trial version of the game that would be free and from which retail can be purchased along with DLC.

Also… doch irgendwie eine free-to-play Version des Spiels, wenn auch ein wenig abgesteckter?

So wirklich genau weiß das bislang keiner, denn Gearbox ist derzeit noch nicht bereit darüber zu sprechen. Vermutlich fürchtet man, dass eine free-to-play Ankündigung die letzen 4 Spieler davon abhalten können, sich Battleborn zum vollen Preis zu kaufen…

Das schwere Los einer neuen IP und wohl kleineres Marketing, im Vergleich zu Overwatch…

Battleborn erhält endlich Microtransactions, damit man seinen Charakter aufhübschen kann

Wer hat sich hier nicht schon lange gewünscht, dass man seine Battleborn Charaktere gegen echtes Geld ein wenig aufbrezeln kann? Und das ist ab jetzt möglich! Für alle eure 26 Lieblingshelden, gibt es nun kleinere Skins (etc) zu kaufen, mit denen ihr wichtige, kosmetische Veränderungen vornehmen könnt. Ein einfacher Skin kostet 420 Platinum, was ungefähr knapp 3 Euro wären

Preise im Überblick:
$1.99 für 230 Platinum
$4.99 für 700 Platinum
$9.99 für 1625 Platinum
$19.99 für 3500 Platinum
$49.99 für 9300 Platinum

Battleborn – Termin der Beta

Gearbox Software kündigte heute an, dass die Battleborn Beta auf der PS4 am 8. April an den Start gehen wird. So habt ihr ein wenig Zeit, das Spiel anzutesten, bis es final am 3. Mai im Handel erscheint. In der Beta, hat man die Chance 2 Missionen der Story aus dem fertigen Spiel zu zocken und auch 2 Spielmodi gibt es zu testen. Auch alle 25 Charaktere aus dem Spiel sind bereits in der Beta enthalten.

Was die Story betrifft, so wird diese in einzelne Episoden unterteilt. Ingesamt warten hier 8 Missionen, sowie in Prolog auf euch, die allesamt wie eine TV Serie aufgezogen sind.

Magst du vorbestellen?*

Battleborn erscheint ein wenig später

Der MOBA Titel Battleborn, aus dem Hause Gearbox, wird nun leider nicht Anfang Februar 2016 erscheinen, sondern erst im Mai. Warum man den Release nach hinten verschiebt, hat Publisher Take Two nicht weiter kommentiert, vermutlich kann man aber mal davon ausgehen, dass es wohl “technische Schwierigkeiten” gibt.

Battleborn ist in etwa mit LoL, oder Data 2, zu vergleichen. Allerdings kämpft man hier nicht mit mystischen Schwertern, Magie oder dergleichen, sondern mit grundsoliden Feuerwaffen. 25 verschiedene Charaktere, mit je unterschiedlichen Fähigkeiten, soll es geben.

Angekündigt wurde Battleborn übrigens im Jahr 2014.

Battleborn – Releasetermin

Wer sich auf den MOBA artigen Shooter Battleborn freut, darf sich schon mal auf einen heißen Winter 2016 freuen, denn das Spiel mit jeder Menge Koop-Action erscheint am 9. Februar des kommenden Jahres. Zuvor soll es aber noch gegen Ende 2015 eine Beta geben.

Battleborn – E3 Trailer

2K veröffentlichte einen neuen Trailer zum Shooter Battleborn, an dem das Entwicklerstudio Gearbox derzeit noch rumschraubt. Der Shooter verfügt über 25 verschiedene Helden, einen Story-Modus, den man alleine, oder auch mit Freunden spielen kann, sowie 3 verschiedene Multiplayer-Modi.

Gameplayvideo zu Battleborn

MOBAs (also Multiplayer Online Battle Arena, wie etwa League of Legends) sind ja auf Konsolen noch nicht wirklich verbreitet (und damit mein ich “null”), aber mit Battleborn gäbe es im kommenden Jahr zumindest mal Futter für uns Konsoleros. Der Clue bei Gearbox’ Battleborn ist, dass es sich hierbei um einen 1st Person Titel handelt. Kombiniert mit dem Look von Borderlands (sowie dess Humor), könnte es das nächste große Ding der Spieleschmiede werden. Das folgende Video zeigt einen Ausschnitt der 5 Spieler Koop Kampagne. Prädikat wertvoll.

Gearbox kündigt MOBA Battleborn an – soll für die PS4 erscheinen

MOBAs gibt es ja auf dem PC wie Sand am Meer, doch mit Battleborn schwabbt die Welle des Genres auch auf die PS4 über. Allerdings handelt es sich bei dem Titel nicht wie geohnt um ein Spiel aus einer isometrischen Ansicht von oben, sondern um einen 1st Person Titel.

Die Story handelt von einer Handvoll mutiger Krieger, die um den letzten Stern im Universum kämpfen. Hierzu wird es eine Koop-Kampagne für 5 Spieler geben, sowie auch einen Team-Deathmatch ähnlichen Modus mit LOL oder auch DOTA2 Inspirationen. Zu viele Details gibt es leider noch nicht, als warten wir mal ab.